HEIKO HERRMANN VERNISSAGE

Corona hin- Corona her - wir bringen Kunst ! was wollt ihr mehr !

und das in einer VERNISSAGE mit dem Künstler,

HEIKO HERRMANN,

am Freitag 17. 7. im Foyer des Ring-Theater  Beginn 19.30 Uhr

Musik: Accoustic Soul Food


Wegen der besonderen Umstände und den Vorgaben wird penibel auf die geltenden Hygienevorschriften geachtet

Wir haben ein Konzept ausgedacht, dass es zulassen wird,

möglichst viele von Euch in den Genuss dieses Eeignissses

kommen zu lassen

AMBERGER FENSTERKUNST A.K.T. ION

 
In Zusammenarbeit mit dem
Kulturamt der Stadt Amberg
 
Aufstellung

Gleichzeitig können die Originale von Aussen
in der Stadtgalerie "alte Feuerwache" betrachtet werden

Für weitere Informationen und Kaufinteresse   bitte hier anklicken

OTV  und   PRESSE


Zur  individuellen Betrachtung bitte auf die Namen klicken


 

VOLLMOND und TRAUMSCHLOSS IM WASSER

Heini Hohl sagt über sich :

als Sonntagskind und Aprilscherz im Jahre des Herrn 1951 geboren< Malen und Zeichnen - einfach kreativ sein,war mir schon immer eine Begnadigung aus der sich mein Leben formte. ich bin seit langen Jahren als freischaffender Künstler unterwegs

 


 

 

https://www.bbkult.net/addresses/173164-huettner-achim/


 

 

Lilian Kovacs arbeitet mit Schamott und baut ihre Stücke von Hand nach einer Technik, die sie "Schwalben-nest" nennt. Sie zielt darauf ab, die Breite der Struktur und die uralte Kraft des von ihr verwendeten Materials aufzuzeigen.Über ihre Arbeit sagt Lilian: "Ich wollte immer ein naturales Leben führen und die reine Wahrheit des Lebens finden. Während des Gesprächs mit Ton möchte ich die Menschen daran erinnern, wo wir hingehören, woher wir kommen und wer wir wirklich sind. Ich glaube an die Regel des Lebens und lasse Leben. " Lilian wurde 1981 in Ungarn geboren. Sie stammt aus einer Künstlerfamilie. Sie studierte an der Universität von Pecs, Fakultät der schönen Künste. 2010 zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Seit 2015 leitet sie ihre Werkstatt in Amberg. Zur gleichen Zeit der Eröffnung begann sie auch zu malen. Das Thema ihrer Bilder sind Frauen mit einer inneren Kraft voller Emotionen. Das Haar als Symbol ist ihr besonders wichtig. In vielen Kulturen gibt es Geschichten, in denen Haare Magie haben. Lilian erklärte, dass jede Frau einen besonderen Charme habe. Lilian hat auch in Ungarn, Deutschland, Österreich, Italien und Großbritannien ausgestellt.


 

 

 I. "Rebella- Rückzug in die eigene Welt" //  80 x 100  Acryl auf Leinwand
 II Sanftmut  " Having a soft heart in a cruel world is courage" *   //* Zitat von Katherine Henson 

III. "Die Depression ist gleich einer Dame in Schwarz, Tritt sie auf , so weise sie nicht weg, sondern bitte sie als Gast zu Tisch und höre was sie dir zu sagen hat.," (C G JUNG)  50 x 60 cm (Öl auf Leinwand)

 

Musik statt Worte  von und mit Anja Kraus am Flügel

Anja Kraus Homepage


 

 
Bild I „Macht Strukturen“ 2016 digitale Fototechnik, transparentes Mesh-Gewebe 200 x 133 cm
Bild II Botschafter: 70 x 70, Acryl Spachtelmasse auf Leinwand, 2006 //
Bild  III „Alterstrukturen“, 2016 digitale Fototechnik, lichtechtes, transparentes Mesh-Gewebe 200 x 133 cm

 Dagmar Stefanie Menke

Fotodesignerin aus Zeitlarn im Landkreis Regensburg und Teil des Fotografenduos „Augenwerk“

“Fotodesign" unterstreicht meine Leidenschaft mit den Bildern am Computer zu experimentieren.

Müssen Fotografien stets Realitäten abbilden? Mit meinem Fotoprojekt „shake“ will ich auf die Reizüberflutung, der wir täglich ausgesetzt sind, aufmerksam machen. Wenn ich einen unbekannten Ort das erste Mal besuche, nehmen meine Sinne gleichzeitig so viele Eindrücke auf, dass ich sie gar nicht vollständig verarbeiten kann. Das Ergebnis sind Chaos und heilloses Durcheinander.

Neben dem Fotografieren sind Malen und Experimentieren mit Farben schon seit jeher meine großen Leidenschaften. Wenn ich mit einem Bild beginne, betrete ich Neuland. Wegen der hohen Leuchtkraft und der Materialeigenschaften, die es mir erlauben, leicht und locker zu malen, verwende ich überwiegend Acrylfarben. Die Farbe Gelb spielt in meinen Kompositionen meist eine ausschlaggebende Rolle. Gelb ist eine geistige Farbe, dies ist mir sehr wohl bewusst. Es ist der Grund dafür, dass ich Gelb überhaupt zu meinem Thema gemacht habe. Gelb bedeutet mir sehr viel. Gelb lebt wie jede andere Farbe auch vom Kontrast. So braucht Gelb erdige Töne, um sich nicht ganz zu verlieren, es braucht Rot als Kontrast um wirklich zu leuchten, es braucht das Chaos und den temperamentvollen Duktus, um seine Lebendigkeit voll zu entfalten. 

https://www.menke-dagmar.de/aktuelles/

 


 

 

"Kunst ist die Freiheit mit welcher ich auf unsere Welt blicke. Landschaften mögen als einfaches Motiv erscheinen, mich jedoch inspirieren sie zu Experimenten. Manchmal konzentriere ich mich auf bestimmt Farben und ihre beruhigende oder kontrastierende Wirkung; ein anderes Mal sind es die abstrakten Formen welche die Natur geschaffen hat, immer aber steht das Licht im Vordergrund. Für mich ist das ein häufig wiederkehrendes Thema.

Diese Bilderserie spiegelt meine eigene Empfindung und mein Interesse wieder mit dem ich auf die Dinge blicke. Ich hoffe sie bringen das Gefühl von Balance, Frieden und Harmonie, die der Natur so zu Eigen sind, hervor

Homepage Kaja Oursin


    

 

ISABELLE PRÜFLING
Ambergerin
Acryl- und Ölmalerei

Ich male alles, was mir gefällt und wie es mir gefällt, ausgenommen Porträts
Die meist gegenständlichen Motive erklären sich selbst und kommen ohne Titel aus.
Mein Interesse an der Malerei begann mit einem Acrylmalkurs an der VHS Amberg
Weitere Kursbesuche VHS Sulzbach-Rosenberg, Nürnberg, Fürth sowie München und

Teilnahme Sommerakademie Pinselmuseum Bechhofen, Neuburg a.d. Donau und Starnberger See
Ausstellungsbeteiligungen A.K.T. Kunstverein Amberg, LCC Sulzbach, KUBUS Ursensollen,
Gartenatelier Schäflohe, Pinselmuseum Bechhofen

An der Fenster-A.K.T. –ion beteilige ich mich , da schöne Dinge mehr gezeigt werden sollten und meine Bilder an die frische Luft möchten.

 


 

   

Zu den Bildern von links nach rechts

1. Der Skeptiker 29 x 21cm 2020 Der Zweifel ist aller Wahrheit Anfang. Das Hinterfragen ist jetzt wichtig.
2. Spannung 21 x 21 cm 2019 Die Gegensätzlichkeit der gesellschaftlichen Interessen.
Spannungen die zu bersten drohen.
3. Lila Nacht 29 x 21 cm 2019 Der Heimweg, über den Marktplatz, in der Morgenfrische.
4. Künstliche Intelligenz 29 x 21cm 2019 Was soll an Waffen mit künstlicher Intelligenz, intelligent sein?

 


   

Upcyclekunstwerke:

1.Foto : Ehepaar „ Bis dass ...der Tod Euch scheidet „ aus Ton /Haare aus Mottenpelz 🙈2018 ( CSW)

2.Foto: „Aus der Sonne☀️...sprach der Mann in der Tonne“ aus zerschnittenem LED Band auf Altkleiderstoff 2019 (CSW)

3.Foto: „Vernetzung von Mann und Frau“ aus Kartoffel/Zwiebel und Knoblauch Netzen 2020 (CSW)

„Meine Kunst soll Allen ein Lächeln ins Gesicht zaubern „ um einigermaßen gut durch Diese Pandemie zukommen😷 


 

Der Ausgangspunkt meiner Arbeit findet sich auf Schrottplätzen, bei Altwarenhändlern oder auf dem Recyclinghof. Es werden aber teilweise auch natürliche Materialien wie zum Beispiel Fundholz oder Mineralien verarbeitet.

Die Bandbreite der Materialien reicht dabei von einfachen Blechgehäusen und Rohren bis zu kompletten Schaltschränken.

Diese Fundstücke werden in der Künstlerwerkstatt sodann in ihre Einzelteile zerlegt und anschließend zu neuen Objekten, die in ihrer Funktion nichts mehr mit ihrer Ausgangsbestimmung gemein haben, zusammengefügt.

Einen festen Plan oder Entwurf gibt es dabei selten, meist entwickeln sich die Dinge nach und nach um ein zentrales Teil.

Dabei entstehen Objekte die ihren Sinn im Gegensinn und in der Freiheit vom üblichen Gebrauchszweck haben, jenseits des Funktionierens für zuhause oder die Industrie, jenseits

dessen, wofür im allgemeinen Gegenstände hergestellt oder erworben werden.

Stefan Stock Homepage


Foto: © Marcus Rebmann
"the great nervosity"
Brueghels Schlaraffenland trifft Thriller.

https://www.kunst-in-ostbayern.de/kuenstler/sturczjohann.html


 

 

I „Rider On The Storm“ Acryl auf Leinwand, 80 x 60 cm. Portrait von Jim Morrison
II, „Du sollst Dir kein Abbild machen“ Acryl auf Leinwand, 100 x 70 cm.*

* Hier ist ein bißchen die Malerei selbst das Thema. Der „Akt“ ist jetzt jetzt als dargestelltes Genre auch eine kleine Verbeugung vor dem A.K.T. - zusammen mit dem Titel wird hier auch das typische „Abmalen“ bzw. die Abstraktion an sich behandelt. „Modell“ und abstraktes Produkt sind hier vertauscht.

https://www.kunst-in-ostbayern.de/kuenstler/trepeschmarcus.html


 

1.Aarun V1/ Mooreiche/100cm

Die Skulptur aus Mooreiche ist ein Unikat. Sie thematisiert das Sein und nicht das Handeln. Der Mensch empfindet im bloßen Dasein Kraft und Stabilität.

2.Aarun V2/ Bronze/40cm

Die Bronzeplastik ist ein Teil der Aarunserie. In dieser Serie finden sich Zitate der klassischen Moderne. Die neu entwickelte Formsprache verbindet architektonische und anatomische Elemente.

3. NOMI /Bronze/Acryl/Diabas /60cm

Die Skulptur 'NOMI' ist ein Unikat und verbindet drei sehr unterschiedliche Materialien. Hierbei symbolisiert der Stein das Materielle und das Acylglas das Spirituelle/ Geistige. Die Verbindung ist der Menschen.

http://www.kunstprojekt-net.de/


Babystrahlenschutzanzug, 2011

65x53cm, mixed media

Entwickelt für sichere Mitnahme der Neugeborenen. Schützt vor Umweltbelastungen, Luftverschmutzungen und Viren. In sieben Farben erhältlich. Tüv nicht geprüft, bei Verwendung trägt die Künstlerin keine Haftung.

https://www.kunst-in-ostbayern.de/kuenstler/wakayamaerika.html

 

Servus bis 2020

WIR SAGEN  ALLEN DANKE 

DIE 2019 WIEDER

UNS BESUCHT, BEWUNDERT UND

BEJUBELT HABEN


MACHT DAS AUCH 2020 WIEDER



IM  FRÜHLING GEHT ES WEITER


MIT NEUEN IDEEN
WÜNSCHEN TRÄUMEN  UND EUCH



UND EINEM NEUEN VORSTAND

 

6. Künstlersymposium

6. Amberger Künstlersymposium 2018 – SIV

unterstützt  von  A.K.T. Kunstverein

vom 27.5. bis 2.6. arbeiten bis zu 20 KünstlerInnen cross over in den unterschiedlichsten Disziplinen im ehemaligen Autohaus auf dem Zinklareal in Amberg.


Neben  bildender Kunst wird es in diesem Jahr auch musikalische Beiträge, Videoarbeiten und Performance geben. Das Symposium bezieht sich  thematisch auf die Aktionswoche “Amberg progressiv”, die im Jahr 1968 unterschiedlichste Kunstschaffende zusammen rief.Ein Auszug aus dem Eröffnungstext zur Aktionswoche „ Amberg progressiv“ von 1968.

„Was wir erwarten ist ein kritisches Bewusstsein, ist die Bereitschaft Vorurteile abzulegen und sich von  passivem Konsumenten loszusagen. Wir sollten aufhören irgendwelche Schlagworte nachzubeten. Wir sollten diskutieren. Wir sollten fragen und in Frage stellen. Aus dieser Forderung ergibt sich die Konzeption.“

Das  Amberger Symposium 2018 begibt sich 50 Jahre später auf Spurensuche. Die Künstler des Symposiums 2018 nehmen Bezug, entwickeln Positionen und reflektieren über das Konzept der Aktionswoche  „Amberg progressiv“.

 

KUNST in AMBERG

Liebe A.K.T. Mitglieder und Freunde,
Deine Kunst in Amberg bietet  auch Nichtmitgliedern von A.K.T.  die Möglichkeit
auf  Facebook ihre Termine und Hinweise bekannt zu geben

DEINE KUNST IN AMBERG
bitte anklicken

Du möchtest hier Deine Veranstaltung sehen,

wenn sie kommerzfrei und / oder für einen guten Zweck gedacht ist und du aus Amberg und Umgebung

bist dann maile uns

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

es gibt aber keine Garantie oder ein Anrecht auf Veröffentlichung